Avast bei Ebay und Co

hohleweg

New member
Hey
Mein Avast Schutz läuft bald aus
nun kosten:
Schutz 10 Geräte 1 Jahr 59,88
Bei Ebay 12,75
Bei serialcart.de 5 Geräte 3 Jahre 22,98

"wo ist das Problem" :) bei Ebay und Co

Gruß Jo
 

Westend

Moderator
Teammitglied
Ohne zu wissen, um welches Produkt es sich genau handelt und den Links zu den Alternativen lässt sich das schlecht einschätzen.
Wenn ein Produkt nur ein Bruchteil von dem kostet wie beim Hersteller, ist grundsätzlich Skepsis angebracht. Das Kleingedruckte genau lesen!
Vielleicht auch mal drüber nachdenken, ob Avast Notwendig ist und der Windows eigenen Defender nicht ausreicht.
Avast war schon immer gut, um für Verwirrung im System zu sorgen.
*.jpeg, *.jpg, *.mkv und *.mp4 lassen sich nicht zuordnen noch einmal
 

It-sk

Well-known member
Moin,
das sind Reseller Versionen.
Einige sind legal, einige OEM Versionen ohne Support,
vielen aber auch Billigkeys aus Indien, China.....

Da ich Software vertreibe,
enthalte ich mich bei Ratschlägen.

Die wenigsten Probleme macht definitiv der Defender
(was Updates Probleme angeht, Virenerkennung ist gut).
Fehlen tut mir virtuelle Funktion für Online-Banking
und gewisse Konfigurationsmöglichkeiten.

Kaspersky wegen BSI Meldungen raus,
Norton/Symantec wegen enthaltenem Kryptominer.
Empfehle meist den Schutz mit "F..", siehe Gewinner letzten Stiftung Warentest.

Ach ja, die Reseller sind auch beschränkt auf EU Gebiet.
 

hohleweg

New member
Hi
Ja Antwort im anderen Thread folgt sorry.
Aktuell ist Bitdefender bei Stiftung Warentest auf Platz 1, der Windows defender auf Platz 19
Und Avast One auf Platz 3.
Da muss ich sehen was zu mir past.
 

It-sk

Well-known member
Nöö,
F-Sec. erster, da Kaspersky disqualifiziert,
Bitdefender Dritter, Avast Zehnter.......
Du musst schon mehr als nur die Überschrift lesen!

Bitdefender und F-Sec. gleichauf Erster für MAC!
Avast hat aber garantiert die meisten Nebenwirkungen
(Garantiert!).

Screenshot SW 2022 (2)~2.png





Screenshot SW 2022 (1)~2.png

Defender befriedigend, umsonst, keine Upgradeproblematik und ins BS integriert.
Alles klare Pro 's aus meiner Sicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

hohleweg

New member
Hi
Ich hatte das hier gesehen
da ist es aber egal die liegen alle ziemlich gleich auf.
und das sollte uns auch keinen Stress machen :)
Zwischenablage02.jpg
 

MischaN

Active member
Ich, ein Freund und Bekannte von mir nutzen schon länger ( 5 Jahreslizenz für 5 PC`s ) ESET. Hat gute Bankingfunktion.
Bin bisher zufrieden, und bleibe auch dabei. Dem Defender
traue ich nicht über den Weg; damals und Heute auch nicht.
 

Westend

Moderator
Teammitglied
AAA
Die drei (Avast, AVG, Avira) werden in vielen Foren als die Ursache identifiziert, wenn es Probleme mit dem Windows Update gibt. Auch sonst können die viel Verwirrung im System stiften.
Diese Testergebnisse sind auch nur Momentaufnahmen von Labortests.
Dann sollte jeder drüber nachdenken, ob es wirklich eine komplette Suite sein muss oder ob eine einfache Antivieren Lösung ausreicht. Diese Suiten greifen tief in das System ein, was bei Win11 nicht unbedingt förderlich ist.
 

hohleweg

New member
..danke euch.

ich hatte mich dann doch für Avast entschieden, für MICH scheint es richtig zu sein,
generell unterscheiden sich die großen nicht sonderlich.

Gruß Joachim
 

Tracker

New member
An die Vorredner: Nie mehr fremde Sicherheitsprogramme, weder Avast, noch Avira, auch kein Norton. Habe mir mit dem Kram zweimal den Rechner versaut.
Bin mit Windows Defender zufrieden und bisher habe ich keine Schadware auf dem Gerät damit gehabt.
 

Ähnliche Themen

Oben