Outlook lässt sich nicht über Autostart starten

Chris

New member
Hallo!

Nach Neuinstallation von Win11 lässt sich Outlook (Microsoft 365 lokal installiert) nicht über die Autostart-Funktion starten.

Egal ob der Autostart über
"Einstellungen/Apps/Autostart" Microsoft Outlook "EIN" (der Schiebeschalter bleibt auch nach mehreren erfolglosen Startversuchen immer auf "Ein" stehen)
oder
manuelles Einfügen der Verknüpfung "C:\Program Files\Microsoft Office\root\Office16\outlook.exe" in den Autostartordner "C:\Users\Chris\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup"
realisiert wird, erfolgt kein automatischer Start von Outlook nach dem Start von Windows und Anmeldung des Nutzers.

Im Reiter "Autostart" des Task-Managers wird der Eintrag "Microsoft Outlook" nach den erfolglosen Startversuchen stets als "Deaktiviert" angezeigt .. warum???

Auch der Versuch, den Start von Outlook über die Aufgabenplanung nach Anmeldung des Nutzers "Chris" zu realisieren, zeigt das gleiche Ergebnis.

Alle anderen installierten Programme, die sich im Autostart-Ordner eingenistet haben, starten stets problemlos nach der Anmeldung (und ließen/lassen sich über den "Autostart"-Reiter im taskmanager auch problemlos deaktivieren oder re-aktivieren.

Hat jemand eine Idee, wie ich Outlook unter Win11 doch noch zum Autostart bewegen kann???

Gruß
Chris
 

Anhänge

  • Einstellungen-Apps.jpg
    Einstellungen-Apps.jpg
    63,4 KB · Aufrufe: 12

Chris

New member
Moin,
Leg die Verknüpfung mal in den Ordner Shell:common startup (Kopieren und in der Explorer Adresszeile einfügen)

Anhang anzeigen 846
Hallo Westend!
Danke für den Tipp .. aber die Verknüpfung hatte ich vorher dort auch schon direkt eingefügt, leider mit mit gleichem Ergebnis: Outlook wurde nicht gestartet und im Autostart-Register des Task-Managers auch als Autostart "deaktiviert" angezeigt.

Tja, wenn ich da keine Lösung finde, werde ich mir wohl die Mühe machen und zurück auf Win10 gehen - dort funktionierte wenigstens alles .. bei Win11 funktioniert (zumindest bei mir) so einiges nicht, u.a. auch einige fehlende Einträge von Programmen in Kontextmenüs des TotalCommanders.

Gruß
Chris
 

Chris

New member
Das Problem ist gelöst .. Outlook startet nun im Autostart!

Die Lösung fand sich im Thread Programm in der Aufgabenplanung deaktiviert sich selbst

Der Thread-Ersteller Bassman wies darauf hin, dass sein Problem durch AVG Tune Up verusacht wurde
Das Tool hat das zu startende Programm in den Schlafmodus versetzt :oops:

Habe AVG Tune Up ebenfalls (bisher ohne alle Probleme) installiert (nicht mehr lange!).
Tja, Outlook war nicht Schlafmodus .. aber eben microsoft 365 -de!

Schlafmodus aufgehoben, Outlook wieder im Autostart aktiviert .. und startet wieder normal!

Danke!
 

It-sk

Active member
Hallo Chris,
Die vorgenannten Tools haben es in Win10 nicht verhindert, dass Outlook über den Autostartordner gestartet wurde .. sollte das jetzt bei Win11 auf einmal der Fall sein?

auf alle Fälle, wenn Avast lief, während Du ein Upgrade von 10 auf 11 gemacht hast.
Da gibt es fast alles an Symptomen, wenn IS und ähnliches laufen beim Upgrade.
Die sollen ja z.B einen Bootsektorvirus erkennen.
Wenn das neue BS aufgespielt wird, " verklemmt" sich oft irgendetwas und lässt sie
anschließend alle möglichen Fehlerbilder auslösen.

Auch wenn sie lange installiert waren und es nie Probleme gab.
Ich verkaufe Software, das ist übrigens der häufigste Einwand, warum es die IS nicht sein könnte.

Ich empfehle immer reine AV, den Defender mag ich nicht so, auch wenn er inzwischen
gute Erkennung hat.

Ich vermute(!) nach einem CleanInstall von 11 liefe alles problemlos.
Wie ist 11 auf Dein System gekommen?

Edit: War es ein anderes Tool, danke für die Rückmeldung.
Obiges gilt bei Problemen aber weiterhin.
 

It-sk

Active member
Hallo Putzmann,
hier startet der auch problemlos (Office 365).
Aber leider ist meine Glaskugel beschlagen. ;)

Ein paar mehr Angaben sollten schon sein, um irgendwie sinnvoll helfen zu können.

Checkliste: Wichtige Angaben für Windows 11 Problemlösung!

Automatisches Starten eines Office-Programms beim Einschalten des Computers

Mit mehr Infos können wir besser helfen,
manchmal scheitert der Autostart auch an der Benutzerkontensteuerung.
Dann benötigt Outlook dort höhere Rechte.

Autostart scheitert: Programm über die Aufgabenplanung aufrufen

 

Putzmann

New member
Danke für die Hinweise.
Ich habe es jetzt gelöst, weil Windows bei mir in einer VM läuft und ich in Parallels das Outlook als Anmeldeobjekt bestimmen konnte.
Was mich halt wundert ist, dass die Office Programme (Apps) nicht im Autostartbereich unter Windows vorhanden und somit nicht auswählbar sind.
Danke.
 

New Yorker

Member
Was mich halt wundert ist, dass die Office Programme (Apps) nicht im Autostartbereich unter Windows vorhanden und somit nicht auswählbar sind.
Warum sollten sie? Ich möchte nicht, dass Word, Excel & Co. im Autostart liegen und direkt gestartet werden. Outlook ist was anderes. Das habe ich selber in den Autostart verfrachtet, damit es beim Starten von Windows sich sofort öffnet.

Wäre übrigens schön gewesen, wenn Du direkt im 1. Beitrag mitgeteilt hättest, dass Windows in einer VM unter Apple läuft.
 
Oben