"Einstellungen" Fenster schließt sich sofort wieder

TechRookie

New member
Hallo,
ich habe mein Win10-System erfolgreich auf Win11 upgraden können. Das lief problemlos durch, nach einigen Korrekturen vor allem der Grafik (habe 6-Monitorsystem mit Eyevision) läuft alles gut. Insgesamt gefällt mir das System von der Haptik und Anmutung schon deutlich besser als Win10. Updatestand ist 22H2 + Kleinigkeiten.

Es gibt allerdings ein Problem: Wenn ich die "Einstellungen" öffne (Zahnrad), geht das Fenster sofort wieder zu. Der zugehörige Prozess beendet sich offensichtlich sofort wieder. Das war bei WIn10 nicht so. Ich frage mich, woran das liegen könnte.

Ich habe schon mal im Gerätemanager nachgesehen, das sind unter "Andere Geräte" drei Einträge mit Name "PCI Gerät" angezeigt, für die es keine Treiber gibt. Die Details sagen so etwas wie

Das Gerät "PCI\VEN_1022&DEV_148A&SUBSYS_87C01043&REV_00\4&d573d7&0&0039" erfordert weitere Installationen.

Tja - das hilft natürlich nicht wirklich weiter. Können die Probleme mit dem Ereigniswidget damit zusammen hängen? Und wie gehe ich jetzt vor?
 

Westend

Moderator
Teammitglied
Moin,
zuerst ein paar Fragen
Checkliste: Wichtige Angaben für Windows 11 Problemlösung!
Ist dein Windows aktuell, welches Betriebssystembuild. Aktuell ist 22621.1105
Manchmal hilft auch schon ein kompletter Neustart.
WinTaste+r
shutdown -r -t 0
reinkopieren und OK, der Rechner startet sofort neu.

Die Treiber sollten alle beim Hersteller deiner Hardware geladen werden, bei dir ist es wohl das Mainboard.
Du kannst auch die Geräte mit dem gelben Ausrufezeichen deinstallieren und einen Neustart machen und schauen ob die Treiber dann von Windows neu installiert werden.
In den Einstellungen unter Update - Erweiterte Optionen - Optionale Updates könntest du auch Treiber finden. Diese installieren und schauen ob die Geräte dann funktionieren.
Da die Einstellungen sich sofort schließen, probiere es direkt.
WinTaste +r
ms-settings:windowsupdate
eingeben und OK
Wenn das erstmal funktioniert, findest hier weitere Shortcuts zu den Einstellungen
Einstellungs Shortcuts

Die fehlenden Treiber sollten aber nichts mit dem schließen der Einstellungen zu tun haben. Das war in einer älteren Version ein Bug.
Kann aber auch auftreten wenn Tools installiert sind, die in das Startmenü oder die Taskleiste eingreifen.
Wenn während des Upgrades zu Win11 solche Tools oder ein fremdes AV-Programm installiert waren kann auch etwas schief gehen.
Wenn alles nichts bringt, könnte ein Inplace Upgrade helfen, das aber ohne fremdes AV-Programm oder besagte Tools.
Inplace Update zur Reparatur oder Feature Upgrade

Es hat sich auch herausgestellt das bei einem Wechsel von Win10 auf Win11 ein Clean install die bessere Lösung ist, dann ist das System sauber und es sind keine Altlasten vorhanden.
Wenn etwas unter Win10 läuft, bedeutet das nicht das es auch unter Win11 so ist.
Windows11 Neu Clean installieren
 

TechRookie

New member
Hallo,
vielen Dank erst mal für die wichtigen Infos. Ich konnte die fehlerhaften Treiber korrigieren, allerdings nicht das Problem mit dem sofortigen Schließen der "Einstellungen". Ein Blick in den Zuverlässigkeitsreport zeigt den Übeltäter: es ist die

amdxc64.dll

Laut Internet ist das ein Teil des

Advanced Micro Devices, Inc. Radeon DirectX 12 Driver

Alles klar - was mache ich jetzt? Laut meinem Windows Gerätemanager habe ich bereits die aktuelle Version. Optionale Windows Updates gibt es ebenfalls nicht. Ich befürchte, dass AMD hier evtl WIn11 gar nicht unterstützt? Meine GraKa ist ja schon ein paar Tage alt. Di Quellen für die Treiber im Internet sprechen von "Win 7/8/10...:"
 

It-sk

Well-known member
Hallo,
die erbetenen Angaben aus #2 sind wo?
Treiber werden von der Webseite des Mainboards oder Komplett System geladen.
Der Gerätemanager schaut nur nach den Standard-Treibern aus der Windows Datenbank.

Die sind meist nur eine Grundversorgung.
 

Westend

Moderator
Teammitglied
Im Gerätemanager gibt es schon lange keine Treiber mehr, das wird über Windows Update geregelt. Dort scheint es bei dir nichts zu geben.
Für weitere Hilfe ist deine Mitarbeit Notwendig, bis jetzt ist nur deine Grafikkarte bekannt.
Beantworte bitte die gestellten Fragen, sonst macht es keinen Sinn hier weiterzumachen.

Da war der it-sk schneller :)
 

TechRookie

New member
OK, hier kommen die Daten soweit ich sie herausfinden konnte.

  • Welche Hardware nutzt ihr? (Angaben zum Mainboard, Grafikkarte ...)
    Mainboard ist ein ASUS -B450M-A
    Grafikkarte ist eine AMD Radeon R7 250

  • Welche Windows-Version (Betriebssystembuild) ist installiert
    Es ist die 10.0.22621

  • Sind alle Treiber aktuell? Ist das Bios aktuell?
    BIOS, Chipsatz, LAN, Audio. Grakatreiber sind aktuell. Jeweils die von MyAsus-App vorgeschlagenen letzten Versionen drüberinstalliert.

  • Wurde Windows 11 neu installiert, oder ein Update von Windows 10 durchgeführt?
    Es wurde ein Update einer neu installierten WIN10 Version durchgeführt.

  • Welches Antivieren-Programm ist installiert? Gibt es Tools, die in das System eingreifen?
    Es ist kein externes AV Programm installiert.
    An Tools ist SnagIt V2023 installiert.

  • Welche Versuche der Fehlerbehebung habe ihr schon unternommen?
    Neuinstallation aller Treiber.

  • Erste Hinweise auf Fehler könnten im Zuverlässigkeitsverlauf stehen.
    Im Anhang sind die Screenshots:
Es sind keine Updates ausstehend.
 

Anhänge

  • Kritische Ereignisse 1.png
    Kritische Ereignisse 1.png
    118,9 KB · Aufrufe: 6
  • Kritische Ereignisse 2.png
    Kritische Ereignisse 2.png
    24,1 KB · Aufrufe: 5

TechRookie

New member
Die Liste der Fehler hat immer die gleiche Ursache. Es ist die Datei amdxc64.dll
Es ist also eigentlich nur ein Fehler. Diese Datei wird von den in der Liste sichtbaren Apps verwendet.
 

Westend

Moderator
Teammitglied
BIOS, Chipsatz, LAN, Audio. Grakatreiber sind aktuell. Jeweils die von MyAsus-App vorgeschlagenen letzten Versionen drüberinstalliert.
Solchen Tools sollte man nicht wirklich trauen.
Wie hier schon mehrfach erwähnt, Treiber immer manuell von der Herstellerseite laden.
Damit der Grafiktreiber korrekt funktioniert, ist der Chipsatz-Treiber als Basis notwendig.
Den bitte manuell von der Seite laden und installieren.
Müsste hier sein
PRIME B450M-A|Mainboards|ASUS Deutschland

Anschließend den Grafiktreiber mit DDU deinstallieren, Neustart machen und neu installieren.
OHNE DAS ASUS TOOL!!
Den Driver Uninstaller (DDU) gibt es hier.
Wagnardsoft

Wenn das nichts bringt, würde ich an deiner Stelle Neu/Clean installieren.
 

TechRookie

New member
>Wie hier schon mehrfach erwähnt, Treiber immer manuell von der Herstellerseite laden.
Das habe ich doch gemacht. Das ASUS-Tool stellt lediglich meine Konfiguration fest und benennt die korrekten Treiber. Diese kommen alle und sämtlich von der ASUS Seite. Ich wüsste nicht, was man da anders machen sollte.

>Müsste hier sein ...
Genau da isses auch. Und genau diese Sachen habe ich in genau diesen Versionen installiert. Zuerst die Chipsatz-Treiber, dann reboot und dann den Rest.

>Anschließend den Grafiktreiber mit DDU deinstallieren, Neustart machen und neu installieren.
>OHNE DAS ASUS TOOL!!
Sorry, aber das ASUS-Tool ist hier komplett raus. Meine Grafikkarte ist aus deren Sicht sowas von legacy dass die vom ASUS-Tool nicht mehr unterstützt wird. Man muss die "R7 250" unter "legacy" auf der ASUS Webseite manuell suchen und installieren. Das hat ganz normal funktioniert und da ich genau diese Version schon drauf hatte, gab's auch keine Veränderungen.
Prinzipiell besteht die Möglichkeit, dass die Installation der Radeon-Software nicht richtig funktioniert hat. Werde die also mit Hilfe des DDU komplett rausnehmen und nochmal neu installieren. Ich befürchte da wird das Gleiche rauskommen, aber das ist die letzte Chance die ich hier sehe.
 

Westend

Moderator
Teammitglied
Nachdem der Grafiktreiber deinstalliert ist und der Neustart erfolgt, installier mal nichts neues und schau was passiert.
Wenn du dann die Einstellungen öffnen kannst, bemühe das Windows Update und schau in den Updateverlauf, ob Treiber installiert wurden oder unter optionale Updates was zu finden ist.
 

It-sk

Well-known member
Hallo,
zusätzlich hatte die Plattform ja Probleme
mit random stuttering ( kurzzeitige System-Hänger) und Cache.
Inwieweit das Einfluss auf die Problematik hier haben könnte, entzieht sich natürlich meiner Kenntnis.

Trotzdem gibt es mehrere UEFI Updates zu der Problematik, da vielleicht auch einmal schauen.
 

TechRookie

New member
@lt-sk
>zusätzlich hatte die Plattform ja Probleme
mit random stuttering ( kurzzeitige System-Hänger) und Cache.

Bei mir nicht. Das Win11 läuft äußerst flüssig und ohne jeden Ruckler. Gefühlt sogar Einiges besser als das Win10. Einzigen Problem ist eben die Datei amdxc64.dll, die eine Kaskade von Events auslöst. Warum allerdings z.B. svchost.exe DivX12-Files laden will, bleibt mir ein Rätsel....
 

TechRookie

New member
Das mit dem Driver Uninstaller ging komplett in die Hose. Nachdem der durchgelaufen war waren natürlich alle Treiber weg und das System bootet im abgesicherten Modus. Nun geht erst mal gar nichts, noch nicht mal Rücksetzen auf den Widerherstellungspunkt.....
Habe mich dann doch entschlossen, den Weg der kompletten Neuinstallation zu gehen. Habe mit Win10 angefangen, da ich dafür den key habe. Interessanterweise wurde der key gar nicht mehr abgefragt. obwohl ich die Bootpartition meiner SSD komplett neu initialisiert hatte. Muss wohl im BIOS irgendwo liegen.... Da hätte ich wahrscheinlich auch gleich die Win11-ISO nehmen können...
Ich musste noch die Bootpartition von MBR auf GPT umbauen dann konnte in Win11 drüberinstallieren. Zu meinem Erstaunen war aber die Anlage eines Benutzers nur mit MS-Konto möglich ....Na ja, im Endeffekt hat alles funktioniert und ich habe nun ein komplett neues Win11. Muss halt meine Programme alle neu installieren, aber das ist überschaubar.
Nochmal vielen Dank an alle, die das angeschaut haben.

P.S.: ich habe nun absolut exakt die gleichen Treiber drauf wie vorher... aber nun gehts.
 

TechRookie

New member
Ich habe natürlich ein MS-Konto. Nur bin ich nun erst mal Admin auf dem neuen System. Habe jetzt von dort aus den admin als lokalen Benutzer zufügen können und muss mich nun noch auf Standard-User umstellen. Geht auch.
 

Neueste Beiträge

Oben