Windows 11 Anleitungen

In diesem Unterforum findest du Anleitungen zu Windows 11 aus unserer Community.
Wer einen Windows Installations Stick ohne dass Media Creation Tool erstellen möchte, braucht dafür ein Tool. Dazu ist das portable Tool Rufus geeignet. Rufus runterladen-> Einen min. 8GB großen Stick einstecken. Rufus starten. Jetzt braucht man nur noch die Auswahl treffen und die ISO Datei auswählen. Der Rest der Einstellungen sollte passen. Auf Start drücken und abwarten. Der Stick ist jetzt Bootfähig und lässt sich auch zum reparieren (Inplace-Upgrade) verwenden.
Euer Rechner ist auch schon etwas älter und schwächelt mit Windows 11? Damit Programme, deren Starts jetzt viel länger dauern als unter Windows 10, etwas zügiger gestartet werden und auch das Booten des Systems schneller geht, gibt es einen einfachen Trick. Ab Windows 3.11 habe ich "lahme Kisten" immer etwas beschleunigen können. Auch bei Windows 11 funktioniert das tatsächlich noch immer. Geht zur: Erweiterten Systemsteuerung, dann zu Erweitert, Leistung, Erweitert, Virtueller...
Wie man das MCT richtig ausliest: Einige sind immer der Meinung es reicht unter Eigenschaften - Details zu schauen. Das ist nicht ganz richtig. Zuerst das MCT laden Download Windows 11 Dann starten, bis zu dem Punkt "Sprache und Edition auswählen". Es wird ein ausgeblendeter Ordner angelegt. Dort im Unterordner Sources die Datei "products.xml öffnen. Dort steht die Version, die auch tatsächlich geladen wird.
Ich habe eben Windows 11 (Build 22449.1000) auf meinem HP 355 G2 Laptop (Nr. 2 in meiner Signatur) sowie Firefox installiert. Beim Klick mit der rechten Maustaste auf das Firefox-Icon in der Taskleiste erscheint folgendes: Um dieses "Häufig" auszublenden, habe ich folgende Schritte (bebildert) angewendet: 1. Ich klicke auf "Einstellungen" und dann auf "Personalisierung" 2. Dann klicke ich im rechten Bereich auf "Start" 3. So sieht es VOR den Änderungen aus 4. Nachdem ich bei...
Es kursieren im Netz einige "Tweaks" die ich eher als Bastelspaß bezeichnen würde. Einige habe ich mir jetzt mal näher angeschaut. Die meisten dieser Tweaks stammen schon aus der ersten geleakten Win11 Version, wie dieser auch. Es gibt auch Workarounds, falls es nicht funktioniert, diese sind auch schon älter. Einer davon ist, es funktioniert nur, wenn die Taskleise mittig ausgerichtet ist. Bei mir spielte es keine Rolle ob mittig oder links, hat immer Funktioniert. Einzig das Startmenü...
Da die Schutzverlaufliste unter Windows-Sicherheit, Viren- & Bedrohungsschutz und Aktuelle Bedrohungen nicht mehr über Knopfdruck gelöscht werden kann und die automatische Löschung ca. 30 Tage dauert, muss man von Hand ran. Zuerst müssen die Ausgeblendeten Dateien und Order angezeigt werden. Dann einfach zu C:\ProgramData\Microsoft\Windows Defender\Scans\History\Service navigieren und einfach alle Dateien und Ordner innerhalb von Service löschen. Geht man nun wieder zum Schutzverlauf...
In Windows 10 konnte man die einzelnen Einstellungen mit einem Rechtsklick an das Startmenü anheften. Das geht jetzt nicht mehr. Jedenfalls im Moment. Mit dem ms-settings Befehl kann man eine Verknüpfung erstellen und diese dann an die Taskleiste oder Startmenü anheften. Diese sind hier in der Reihenfolge des Win11 Startmenüs aufgelistet. Es fehlen noch ein paar und einige sind noch nicht zugeordnet. Wer Ergänzungen oder Korrekturen hat, immer her damit. Man kann die Verknüpfung auch...
Auch auf Windows 11 kann man wieder den "GodMode" anwenden. Das ist eine erweiterte Ansicht der Einstellungen. Manche Einstellungen sind über das Startmenü wirklich schwer aufzufinden. Auch gibt es einige, die nicht auf dem normalen Weg erreichbar sind. Sogenannte "versteckte Einstellungen". Die könnt ihr nun fast alle erreichen. Anleitung: Per Rechtsklick auf dem Desktop einen neuen Ordner erstellen. Diesen Code als Name einfügen: GodMode.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C} Abspeichern...
Zuerst die Vorbereitung. Einen Zusätzlichen USB-Stick für die *.reg Datei Eine neue Textdatei erstellen und folgenden Inhalt reinkopieren. Windows Registry Editor Version 5.00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Setup\LabConfig] "BypassTPMCheck"=dword:00000001 "BypassSecureBootCheck"=dword:00000001 "BypassRAMCheck"=dword:00000001 "BypassStorageCheck"=dword:00000001 "BypassCPUCheck"=dword:00000001 Abspeichern als Bypass.reg Diese dann auf den Stick kopieren. USB-Stick mit der Bypass.reg...
Ich habe Windows 11 auf einem schon älteren AKOYA Laptop installiert. Nun interessiert mich schon, wie er sich gegenüber anderen Systemen schlägt. Ein Leistungsindex lässt sich wie folgt ermitteln: Öffnet per Desktop Maus-Rechtsklick die Powershell/ Terminal. Gebt dort winsat formal ein. Nun wird der Rechner getestet. Das dauert eine Weile. Anschließend gebt Get-WmiObject -class Win32_WinSAT ein. Das ermittelte Ergebnis wird angezeigt.
Moin, wenn ich denn mal eine Insider ISO brauche, mache ich sie mir selbst. Das gewünschte auswählen Auf der rechten Seite die *.cmd Datei downloaden. Die *.cmd ausführen Es öffnet sich die Eingabeaufforderung Jetzt entspannt zurücklehnen Diese erst beenden, wenn dort Exit steht Fertig ist die ISO Die Dauer des Vorgangs hängt von der Internetleitung und der Rechenleistung ab. https://uup.rg-adguard.net/
Hallo zusammen, erscheint auf eurem Rechner die Meldung, dass der Computer nicht für Windows 11 geeignet ist? "This PC can't run Windows 11"? Dann kann folgende Vorgehensweise funktionieren: Bei o.g. Meldung die Tastenkombination "Shift+F10" ausführen und die Eingabeaufforderung zu öffnen. In die Kommandozeile "regedit" eingeben. Doppelklick auf HKEY_LOCAL_MACHINE und SYSTEM Rechte Maustaste auf Setup Wähle Neu und Schlüssel, tippe "LabConfig" ein und drücke die Enter-Taste. Klicken mit...
Windows 11 benötigt Secure-Boot und TPM: Um zu Prüfen ob diese und andere Systemforraussetzungen erfüllt werden wir gibt es unter anderem das Programm "WhyNotWindows11". Doch wenn es nur um die Prüfung geht ob euer System über Secure-Boot und TPM verfügt geht es noch einfacher. Gebt hierzu in der Windows-Suche einfach "Gerätesicherheit" ein (alternativ in den Systemeinstellungen zu finden. Dort findet ihr die Punkte "Sicherheitschip" und "Sicherer Start", also TPM und Secure-Boot. Ist beides...
Eine tolle Neuerung unter Windows 11 ist der Darkmode, der über "Designs" aktiviert werden kann. Klicke hierzu mit deiner rechten Maustaste auf den Desktop und wähle "Anpassen". Dort wähle den Menüpunkte "Themes" bzw. "Designs". Wähle dort einfach das Design "Windows (dunkel)".
Windows 11 wird mit ziemlich viel Ballast ausgeliefert, doch kein Problem: Alle Apps bzw. Programme lassen sich deinstallieren. Gehe hierzu einfach ins Startmenü und klicke mit der rechten Maustaste auf das jeweilige Icon von dem Programm, welches du deinstallieren möchtest. Wähle "Deinstallieren" und bestätige deine Auswahl. Wir würden euch empfehlen alle unnötigen Programme zu deinstallieren, den Windows 11 benötigt bereits ohne weitere Installationen rund 24 Gigabyte Speicherplatz auf...
In älteren Windows Versionen konnte man den Taskmanager mit einem rechtsklick an einer beliebigen Stelle auf die Taskleiste ganz einfach aufrufen. Dort ist der Task-Manager jedoch nicht mehr zu finden. Es gibt lediglich die Option "Taskleisteneinstellungen". Doch keine Sorge, der Task-Manager ist weniger stark versteckt, als man meinen könnte. Einfach einen rechtsklick direkt auf das Windows-Start-Symbol und es erscheint ein erweitertes Menü in dem auch der Task-Manager ausgewählt werden kann.
Ihr möchtet die Icons in der Taskleiste (untere Windows Menüleiste) lieber links statt mittig ausrichten? Gar kein Problem: Klickt unten in der Taskleiste mit der rechten Maustaste, dort auf Taskleisteneinstellungen (Taskbar Settings). Wählt dann im oberen Punkt bei Taskleistenausrichtung (Taskbar alignment) einfach links (left). Nun befinden sich die Icons der Taskleiste auch unter Windows 11 an ihrer gewohnten Stelle.
Ihr möchtet die neue Windows-Version als einer der ersten testen? Dann meldet euch für das Windows Insider-Programm an. Windows-Insider erhalten Vorabversionen, so auch von der neusten Version 11. Da es sich jedoch noch um eine Vorab-Version handelt kann diese noch instabil laufen oder aber nicht alle Funktionen abbilden. Die aktuelle Windows 11-Version eignet sich also eher zum ausprobieren, jedoch noch nicht um damit aktiv und dauerhaft zu arbeiten. Installiert Windows 11 also eher auf...
Oben